Jetzt dauert es nicht mehr lange, dann geht es los. Die 1. Hälfte startet in sechzig Tagen mit den topmodernen Fernreisebussen des Leverkusener Unternehmens HEBBEL an die Ardeche. Voll ausgerüstet mit Toilette, Bordküche und etlichen Videobildschirmen wird es ein guter Start in einen phantastischen Erlebnisurlaub.

Letzte Änderung am Sonntag, 14 Mai 2017 22:23
Donnerstag, 04 Mai 2017 15:50

Die 1. Ferienhälfte ist völlig ausgebucht

Die 1. Hälfte ist seit ein paar Wochen ausgebucht. Obwohl wir schon mehr Kinder und Jugendliche mitnehmen, als vorher geplant war, ist die Nachfrage immer noch groß. Wir haben nun eine Warteliste aufgemacht, denn es kann immer wieder mal vorkommen, dass sich jemand zum Beispiel aus gesundheitlichen Gründen abmelden muss.

Letzte Änderung am Donnerstag, 04 Mai 2017 16:18

Jetzt lassen wir die Katze aus dem Sack! Am 13. August, das ist ein Sonntag, feiern wir ordnungsgemäß den 60. Geburtstag des Zeltlagers. Die Feierlichkeiten beginnen schon morgens mit einem ganz besonders gestalteten Sonntagsgottesdienst. Pastor Leo weiß noch gar nichts davon...

Gerne wäre die Truppe länger geblieben und hätte weiter gearbeitet. Ein Frühlingsunwetter machte den ehrenamtlichen Mitarbeitern aber einen Strich durch die Rechnung. Fast vierzig Liter Regen sind am Abend pro Quadratmeter in Saint Julien de Peyrolas vom Himmel gefallen.

Montag, 24 April 2017 14:35

Der 24. April 1927

An diesem Tag in Neuwied erblickte ein kleiner Junge das Licht der Welt. Zu dieser Zeit gab es keine Fernsehgeräte in den Wohnzimmern, und an Fotoapparate, mit denen man telefonieren kann, war überhaupt noch nicht zu denken. Dieser kleine Bursche war Leo Verhülsdonk.

Heute, genau neunzig Jahre später, feierte er im Kreise einiger Freunde in Saint Julien de Peyrolas seinen runden Geburtstag.

Eigentlich hatten wir uns vorgenommen, an diesem Tag die Arbeit ruhen zu lassen. Rastlos wie wir sind, steckten wir schon morgens um sieben in den Arbeitsanzügen. Selbst Pastor Leo hat an seinem Ehrentag die Heckenschere bis zum Mittagessen nicht mehr aus der Hand genommen.

Letzte Änderung am Montag, 24 April 2017 21:31

Unsere Nachbarn vom Kletterpark waren in den Wintermonaten nicht faul. In den Bäumen wurde viel gearbeitet. Das sich die Arbeit gelohnt hat, konnten wir an den vielen lauten Schreien feststellen, die an den Ostertagen zu uns herüberhallten.

Letzte Änderung am Sonntag, 23 April 2017 19:26
Freitag, 21 April 2017 06:17

Der Mistral

Der Fallwind des Rhonetals, der Mistral, gehört neben dem Tramontane zu den übelsten Winden in der Provence. Aus nördlichen Richtungen fegt er übers Land und alles, was nicht fest angebunden ist, findet sich dann etwas südlicher wieder.

Letzte Änderung am Freitag, 21 April 2017 10:49
Montag, 17 April 2017 19:54

Ein Osterwochenende in der Provence

Strahlender Sonnenschein und ein starker Mistral begleiteten uns die Ostertage. Der Fallwind des Rhonetals erreichte Spitzengeschwindigkeiten von sechzig Stundenkilometern. Am Ostersonntag war um 10.00 Uhr der Gottesdienst, zu dem auch Urlauber aus der Region erschienen.

Letzte Änderung am Sonntag, 23 April 2017 19:27
Sonntag, 16 April 2017 09:34

Wir brauchen Hilfe beim Ausladen des LKWs

Der Sattelzug wird morgen um 10.00 Uhr bei der EVL in Leverkusen am Overfeldweg entladen. Fleißige Helfer, die zwei Stunden des Ostermontags entbehren können, finden sich bitte um 9.30 Uhr in LEO'S TEFF ein. 

Freitag, 14 April 2017 22:15

Die neue Seilbahn ist fertig

Die letzten Kraftreserven wurden heute mobilisiert um die letzten Arbeiten fertigzustellen. Der aus Stahl zusammengeschweißte sieben Meter hohe und fast eine halbe Tonne schwere Turm wurde aufgerichtet und einbetoniert. Der Schweiß floss in Strömen, aber die Arbeit hat sich gelohnt. Dieser Stahlkoloss ist nicht so elegant wie der Eiffelturm, aber die Erbauer waren mindestens ebenso stolz wie der alte Herr Eiffel.

Letzte Änderung am Sonntag, 23 April 2017 19:30
   
© Jugendförderung St.Antonius Leverkusen e.V .