Sonntag, 29 Juli 2018 12:41

Samstag, 28. Juli 2018

Wie berichtet hatten wir ein paar Tropfen Regen am Morgen. Unsere frühen Touren sind aber trotzdem pünktlich um 06:00 Uhr gestartet. Gruppe Melina hatte sich heute für die große Kanutour angemeldet. Sie wurden von Gruppenleiter Nik begleitet. Zu Beginn war es etwas kalt, aber sobald die Sonne im Canyon steht, ist das Zittern vergessen. Im Gegenteil, man freut sich über jeden Spitzer, den man in den Stromschnellen abkriegt. Diese Truppe war spitze. Es kenterte nur ein Boot an einer Stromschnelle. Ansonsten fuhren die Girls durch und erlebten eine tolle Tour.

Als nächstes startete unsere Flusswanderung zu der Toulourenc mit den Gruppen Tobi und Manu. Auch hier war es zu Beginn etwas frisch, aber sobald der Himmel aufriss, macht es den meisten Spaß. Einige erwiesen sich als sehr lauffaul und mussten immer wieder angetrieben werden. Sie sahen sogar eine Smaragdeidechse und schauten sich die Höhle genauer an.

Timo Jungs waren heute im Kletterpark. Einige der Jungs schafften sogar den Parcours 11. Respekt!

Die Gruppen Sina, Vanessa, Wolverin, Nik, Markus, Mike und Jacky L. hatten heute einen Chilltag. Es wurde aufgeräumt, einige waren auch noch im Dorf oder am Strand. Die anderen verbrachten den Tag im Lager und nutzten das Angebot, das es dort gab.

Annes Jungs waren ebenfalls im Kletterpark. Die kleinen Jungs klettern auch bis zu Bahn 8. Für die anderen Bahnen waren sie noch zu jung.

Giovannas Girls versuchten den 3-Punkte-Lauf und fanden die Lösungen zu den Fragen relativ schnell.

Die Gruppen Tom, Jenny, Nadia, Alex, Esther und Shirley wurden im Pendelverkehr nach Pont-Saint-Esprit gebracht. Dort gibt es samstags einen großen provenzalischen Wochenmarkt. Die Kinder wollten noch ein paar Mitbringsel kaufen. In erster Linie wollten sie aber wahrscheinlich zum Intermarche. Es wartete ein Auto, welches die Einkäufe in Empfang nahm. Die Gruppe wanderte dann die ca. 8 km zurück ins Lager. Auf dem Weg fanden Sie 10 GeoCash. Da macht das Wandern doch gleich viel mehr Spaß. Jenny und Nadia haben nun einen Zeltlager-Cash vorbereitet, den sie in der Nähe des Zeltlagers verstecken werden. Wenn ihr also hier in der Nähe seid, schaut doch mal, ob ihr ihn finden könnt.

Thorben machte heute mit seiner Gruppe, 2 Jungs von Wolverin und den Jungs von Ilhan eine Paddeltour. Die Jungs waren super drauf und fuhren stromaufwärts fast bis zum Camping Le Grottes. Das ist sehr anspruchsvoll und als dann noch der Gegenwind einsetzte, drehten sie einfach wieder um. Die Rückfahrt war dann um so leichter. In Saint Martin d’Ardeche angekommen, fuhren sie noch die Fischtreppe. Da wir die Boote davor reinholen, mussten sie Boote immer wieder über die Steine hochziehen. Aber das war egal, weil die Fischtreppe so viel Fun brachte.

Gruppe Selina&Sarah fuhr mit Sarah mit den Rädern nach Saint Pont Esprit. Die Mädels wollten ebenfalls den Markt besuchen.

Am Abend gab es noch viel Aktivität. Die Gruppen Timo, Esther, Tom und Milena mit 3 Kindern wurden in den Canyon gefahren und stiegen über die Himmelsleiter in den Canyon und machten eine Nachtwanderung. Der Trupp war richtig laut, sie lärmten sich quasi durch den Canyon.

Dieser Gruppe folgte Bonzo mit Alex und seiner Gruppe. Diese Jungs waren leise und verfolgten die anderen. Es wurden Späher ausgeschickt, wo die anderen sind. Angepirscht wurden sie ordnungsgemäß erschreckt. Bonzo sagte, einem Jungen sind fast die Augen rausgefallen vor Schreck.

Wolverin machte ebenfalls eine Nachtwanderung und erschreckte den Trupp im Anschluss nochmal.

Am Abend grillten die Gruppen Jenny und Nadin.

Die Küche wurde heute von Gruppe Lena unterstützt. Es gab einen leckeren Nudelauflauf.

Letzte Änderung am Sonntag, 29 Juli 2018 12:55
   
© Jugendförderung St.Antonius Leverkusen e.V .