Freitag, 04 August 2017 20:27

Freitag, 4. August 2017

Der Wettergott scheint aus der Provence zu kommen: wieder 40 Grad mit wenigen, aber von allen sehr gefeierten Windböen. Gott sei Dank, ist es nachts angenehm kühl, so dass alle gut schlafen können. Es fanden heute etliche Touren statt. Wir passen die Intensität der Touren natürlich an die klimatischen Gegebenheiten an und die Gruppenleiter instruieren ihre Kinder, sich ordentlich vor der Sonne zu schützen, Sonnencreme vorab und Kopfbedeckung sowie genug H2O im Rucksace ist ein MUSS und das wird auch stets von den Gruppenleitern gecheckt.

Letzte Änderung am Samstag, 05 August 2017 09:31
Donnerstag, 03 August 2017 23:20

Fundsachen der 1. Ferienfreizeit

Nach jedem Zeltlager lassen die Kinder hier die verschiedensten Sachen liegen. Man kann fünf Minuten vor dem Einsteigen in die Reisebusse Durchsagen ohne Ende machen, dass alle Habseligkeiten mit nach Hause zu nehmen sind - aber das hilft nicht.

Letzte Änderung am Donnerstag, 03 August 2017 23:46
Donnerstag, 03 August 2017 21:16

Donnerstag, 3. August 2017

So trug es sich zu, dass heute unser Sternenlauf stattgefunden hat. Ziel der Veranstaltung ist, dass die Kinder den Zeltplatz und die Teamer und deren Aufgaben kennen lernen. Ab 10:30 begannen die Kinder an 17 verschiedenen Stationen, die über das gesamte Terrain des Platzes verteilt sind, Aufgaben sportlicher und intellektueller Natur zu erledigen. Besonderer Nebeneffekt des Sternenlaufes ist das Training der Teamfähigkeit: große und kleine Kinder sind bunt gemischt unterwegs und es geht darum möglichst viele Punkte zu machen, denn die Siegergruppe wird am Lagerabend prämiert.

Donnerstag, 03 August 2017 10:05

Mittwoch, 02.08.2017 - Erster Tag, 2. Hälfte

Bäms...die Spiele mögen beginnen....

Kurze Info über die Schreiberliese...Doro heiß ich und 2014 hab ich es schon mal getan...ich hab hier außerdem noch den Job der Dolmetscherin, drum sei es mir nachgesehen, wenn der Blog nicht pünktlich zu den Tagesthemen steht, denn dann und wann, bin ich unterwegs, um zum Beispiel Ärzten eine Stütze zu geben, wenn es darum geht die Art des Hustens oder den Hergang des Sturzes vom Deutschen ins Französische zu übersetzen. So wisst Ihr eure Kinder jedenfalls bestens versorgt. Sandy, die lagereigene Krankenschwester, wirft natürlich vorab ihr fachfrauliches Auge auf die Kinder.

Letzte Änderung am Donnerstag, 03 August 2017 10:16
Donnerstag, 03 August 2017 09:30

Nachtrag zur 1. Hälfte

Die sechzigste Ferienfreizeit kann man als sehr erfolgreich bezeichnen. Viele Kinder hatten hier bei uns am Rande der Provence genau das, was wir auch versprochen hatten: SONNE, SPASS UND ABENTEUER!

Donnerstag, 03 August 2017 09:37

Donnerstag, 3. August 2017

Man sollte aufhören, wenn es am Schönsten ist...
Die Tagebuchschreiberinnen Cynthia, Shirley und Betty verabschieden sich und übergeben das Zepter an Doro. Sie wird das Tagebuch weiterführen und täglich berichten, was in der 2.Hälfte passiert

Donnerstag, 03 August 2017 08:34

Ankunft 1.Hälfte in LEV

UPDATE: Es sieht sehr gut aus. Die Busse könnten evtl sogar schon um 10:45 Uhr an der Stelze sein.

 

Liebe Eltern der 1.Hälfte

Die Busse sind bereits auf deutschem Boden und werden um 11:00 Uhr unter der Stelze erwartet.

Da wir natürlich nicht wissen, ob es noch Stau gibt, sind die Angaben ohne Gewähr.

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 03 August 2017 10:14
Mittwoch, 02 August 2017 13:06

Ankunft 2. Hälfte

Die Busse mit den Kindern der 2. Hälfte sind wohlbehalten in Saint-Julienne-de-Peyrolas angekommen.

Da es wegen einigen Staus Verzögerungen gab und die Busfahrer ihre Ruhezeiten einhalten müssen, wird die 1. Hälfte erst um 22:00 Uhr nach Hause fahren.

Die Ankunft wird dann erst gegen ca. 10:00 / 11:00 Uhr in Leverkusen erfolgen. Wir werden Sie später nochmal genauer informieren.

Mittwoch, 02 August 2017 11:16

Dienstag, 1. August 2017

Aufräumtag!! Da die Busse morgen Richtung Deutschland rollen, stand der Tag ganz im Zeichen des Aufräumens.

Letzte Änderung am Mittwoch, 02 August 2017 11:17

Leverkusen

Il paraît que dans un camping dans le Sud de la France se trouvèrent des bâtiments et même une fosse d’évacuation  non autorisés.

Le maire d'un village provençal en Ardèche aurait été frappé par ce fait, qui pose à présent des vrais problèmes au propriétaire du lieu. Angela Merkel et le Président français Emmanuel Macron ont été mis au courant par écrit de cette affaire. En quoi cela nous intéresse ?

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 02 August 2017 06:34
   
© Jugendförderung St.Antonius Leverkusen e.V .