Samstag, 05 August 2017 20:52

Samstag, 5.August 2017

Uiuiui, ich hörte, dass in Lev das Wetter eher mäßig sein soll. Bei uns knallt der Planet nach wie vor. Während ich schreibe, höre ich Motivationsrufe: Als ich eben in meine Schriftstellerecke gegangen bin, haben die Jungs angefangen zu boxen. Keine Sorge, wir haben hier Boxmasken und es ist hier alles im sportlich grünen Bereich. Ein riesiges Publikum feuert die Favoriten an. Natürlich sind hier auch Leiter dabei. Einen Rocky Balbour haben wir bis dato noch nicht. Aber die Jungs arbeiten dran.

Natürlich hat es hier über den Tag wieder jede Menge Action gegeben:

Helferin Mia und ich haben heute die Gruppen Buffy, Gerd, Daniel und Marcel zu den Cascaden begleitet. Hier haben wir aufgrund von Disfunktionalitäten des GPS Signals einen neuen Weg entdeckt. Vorteil war, dass wir nur sehr wenig auf geteerter Straße gegangen sind, die übliche Strecke geht ein etwas längeres Stück auf der Straße entlang. Es war heiß, aber wir haben die insgesamt knapp 13 km mit vielen Trinkpausen gut bewältigt. Um 12 Uhr kamen wir an den Cascaden an und genossen die bizarre Landschaft und badeten. Viele Jungs und Mädchen übten sich im Klippenspringen. Alle hatten sich gut um Sonnenschutz und die optimale Trinkmenge gekümmert, so dass wir unbeschadet ein schönen und lustigen Nachmittag verbracht haben. Begleitet wurden wir von Lagerhund Beppo, einen Jack Russell Terrier, den tatsächlich ich mein Eigen nenne. Zwar mag er die knallheiße Sonne nicht ganz so gerne, aber zu kleinen Kunststückchen war er dennoch sehr gerne bereit. Joshua aus Marcels Gruppe war schier begeistert, was die kleine 6 kg Bombe so alles kann und übte sich in Dressur. Buffy erzählte, dass sie sehr angetan von der Kooperationsbereitschaft von den Wolf Girls und Celina und Hannah. Die großen Jungs von Gerd sorgten für comedyreife Unterhaltung und wir waren alle sehr amüsiert.

Die Gruppen Maik und Laura-Marie fuhren heute nach Pont St. Esprit mit den Rädern. Es war heute großer Markttag dort. Hier kann man alles kaufen, was das Herz begehrt. Es ist ein richtiger bunter provencalischer Markt, der Groß und Klein begeistert. Natüüürlich musste ein Abstecher in den Intermarché sein. Hier deckten sie sich ein, mit Leckereien, die es im hiesigen Kiosk nicht gibt....und es gibt viel dort...Maik berichtete, dass sie 22 km zurückgelegt hatten...hm...ich weiß, dass es eigentlich nur 17 km hätten sein müssen. Liegt nah, dass sie sich sicher ein wenig verfranst haben. Tat aber dem Spaß nichts zur Sache.

Kioskbesitzerin ;-) Anna ist hier allseits sehr beliebt, sie macht den Kiosk mit viel Herzblut und so hat sie jede Menge Stammkundschaft, die sie richtig feiern. Heute jedoch begleitete sie die kleinen Jungs aus Gruppe Axel und die kleinen Mädels aus Gruppe Christine zum Camping le Grotte. Sie erzählte lachend, dass die kleinen Wildfänge ein sehr langsames Tempo an den Tag legten, seigenen benötigten sehr viel mehr Zeit für die ansonsten nette anderthalb Stunden Wanderung. Auf dem Rückweg war sehr viel Motivation nötig, aber alle haben einen schönen Strandnachmittag gehabt.

Gruppe Marion wollte eigentlich mit ihren Ladies die Kräutertour durch die schöne Garrigue wandern. Sie fanden zwar Kräuter, jedoch versagte unser GPS und sie nahmen einen anderen Weg. Die Mädels waren ein wenig leidig, aber ein anschließendes Bad in der Ardèche erfreute die Nixen sehr. Auch die kleine Samira hat toll durchgehalten.

Die Gruppen Vu und Dennis übten heute Kanufahren, vorher chillten sie im Lager und nutzten die Aktivitäten im Lager. Gruppe Dennis gingen am Nachmittag noch mal a la playa.

Gruppe Michèle hat heute Zuwachs bekommen. Milena ist umgezogen, daher haben die Mädels ihr Zelt chic gemacht, damit Milena eine nette wohnliche Atmosphäre vorfindet.

Die Gruppe Dominik machte es sich heute im Lager nett, sie chillten und gingen am Nachmittag schwimmen.

Gruppe Marco hat heute auch ihr Zelt aufgeräumt, danach unterstützten Leo, Justin, Tim und Roman sie unseren 90jährigem Pastor bei der Vorbereitung der morgigen Messe.

Zum Abendessen gab es schmackhafte und allseits beliebte Spaghetti Bolognese mit gemischtem Salat anbei.

Hier laufen die Kinonachtvorbereitungen. Die Boxer höre ich nicht mehr. Scheint wohl beendet zu sein, ich denke in den Duschen ist es gerade voll.

Ich weiß gar nicht, welcher Film von den Kindern gewählt wurde...Ich könnte Phantastische Tierwesen empfehlen.

So, ich wünsche Euch eine geruhsame Nacht!

Bonne Nuit! :-)

 

Letzte Änderung am Montag, 07 August 2017 20:52
   
© Jugendförderung St.Antonius Leverkusen e.V .