Sonntag, 23 Juli 2017 09:46

Samstag, 22. Juli 2017

Wie die Zeit doch fliegt... Heute sind die Kinder schon eine Woche im wunderschönen Südfrankreich. Nun haben sich auch die letzten Kinder endgültig eingelebt und genießen die täglichen Abenteuer ...

Die größte Abenteuertour starteten gestern Gruppe Sarah und Max. Für die beiden Gruppen ging es zum Forsthaus. Sie gingen um 16:30 Uhr im Lager los, schnellen Schrittes durch Aigueze und am Gipfelkreuz vorbei. Als sie am Forsthaus ankamen, warteten die Fahrer bereits mit den Schlafsäcken und mit vielen Pizzablechen, um die hungrigen Bäuche zu füllen. Die Pizza wurde von den Gruppen selbst vorbereitet, belegt und schmeckte grandios. Ein Dank an den Pizzadienst. Als es dunkel wurde, kam ein wenig Gruselstimmung auf. Die Kinder waren aber so müde, dass allen schon bald die Augen zufielen. Heute Morgen machten sie sich dann auf den abenteuerlichen Rückweg durch den Canyon. Am frühen Morgen hat man von dort aus eine wunderschöne Aussicht. Sie fanden die Stelle an der sie die Ardeche überqueren mussten und ließen sich die Rucksäcke von ein paar Franzosen im Kanu auf die andere Seite bringen. Sie kletterten fast wie Bergziegen durch den Canyon und machten eine ausgiebige Schwimmpause beim Camping le Grottes. Pünktlich zum Abendessen waren die Gruppen erschöpft, aber sehr stolz, im Lager.

Gruppe Gianna, Lena und Joana nahmen die Busse zur Toulerenc-Schlucht. Das Wasser war heute sehr kalt, dennoch blieben alle tapfer. Nach der Pause ging es etwas schleppend weiter. Beim zweiten Teil der Tour ist Klettern angesagt. Hier halfen die großen den kleinen und auch der etwas schwierigere Teil der Wanderung wurde dank der gegenseitigen Hilfe hervorragend gemeistert.

Immer samstags findet in Pont St. Esprit ein riesiger Wochenmarkt statt. Dieser ist bei unseren Teilnehmern sehr beliebt, da es dort noch andere Dinge zu sehen gibt als auf unserem Wochenmarkt in Saint Martin d'Ardèche. Also schwangen sich Gruppe Nadine, Vanessa und Susi mit unserem Bäcker Melvin auf die Räder und fuhren nach Pont St. Esprit. Alle hatten einen schönen Vormittag auf dem Markt, kauften dort Souvenirs und Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Bevor es dann zurück ins Lager ging, deckten sich die Kids noch bei Intermarché mit Süßigkeiten und Getränken ein.

Die Gruppen Jacky, Sabrina und Elena waren heute im Kletterfieber. Nach dem Frühstück gingen sie in den Kletterpark, um dort den puren Nervenkitzel zu erleben. Besonders die neuen Parcours waren sehr beliebt. Seit ein paar Jahren spielen unsere Leiter gegen die Mitarbeiter des Kletterparks ein spannendes Fußballmatch – Deutschland vs. Frankreich. Da die Franzosen im letzten Jahr ziemlich alt aussahen gegen unsere "Profis", wurde heute beschlossen, dass dieses Jahr Volleyball gegeneinander gespielt wird. Am Mittwoch um 20:15 ist es soweit und wir sind gespannt, wer sich diesmal besser schlägt.

Die großen Jungs von Daniel und Thomas bewiesen heute echtes Talent bei der Kanuübungstour und alle sind gewappnet für die große Kanutour, die mit einer Länge von 30km wirklich sehr anspruchsvoll ist.

Die Gruppen Javier, Nik, Alina und Flo gönnten sich heute eine Pause. Am Strand genossen alle ein ausgiebiges Sonnenbad.

Gruppe Manu war vormittags auch am Strand. Nach dem Mittagessen wurde die Boxhandschuhe ausgepackt und ein paar Jungs boxten gegeneinander. Die anderen bewiesen ihre Zielgenauigkeit an der Dartscheibe.

Gruppe Alex blieb heute auf dem Platz, um eine wohlverdiente Pause einzulegen. Sie räumten ihr Zelt auf, spielten Kicker und Gesellschaftsspiele. Die Jungs sind zu einer tollen Truppe zusammengewachsen.

Heute wurden auch die ersten Spiele unserer Turniere gespielt. Philip begann mit dem Dart Turnier und dem Kickerturnier.

Gruppe Mine relaxte am Strand und anschließend batikten sie ihre T-Shirts für die Stafette. Die Stafetten Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren und alle Gruppen sind heiß auf den Sieg. Am Mittwoch ist es endlich soweit.

Die Leiter Alina und Flo waren heute mit Jörg, Elias, Cynthia und Shirley im Splashworld. Dies ist ein Wasserpark in der Nähe von Avignon. Sie fuhren dorthin, um den Park zu testen und vielleicht etwas am Preis zu drehen. Die vielen Rutschen bescherten allen viel Spaß und egal ob Groß oder Klein, alle fanden den Park super. Leider ist er zu teuer für unsere Kids, aber wir suchen weiter nach neuen Highlights, versprochen.

Heute gab es zum Abendessen Hähnchenschenkel und Kartoffelecken, welches der Küchendienst von Gruppe Tobi zusammen mit unserem Küchenteam zubereitete. Es war wie immer sehr lecker.

Während das Team in der abendlichen Leiterrunde den Tag bespricht, bietet die Nachtwache eine Aktivität für die Kinder an. An diesem Abend gab es Frisbee-Rugby.

Letzte Änderung am Sonntag, 23 Juli 2017 09:47
   
© Jugendförderung St.Antonius Leverkusen e.V .